Leben schreibt Lyrik > Gedichte > Abgebogen > Zwischen den Stühlen

 
 
 

Zwischen den Stühlen


Stehst mitten im Leben
und hast keinen Stand
den Punkt abgegeben
gestellt an die Wand
das nächste Vertrauen
wird sowieso blind
im Stechen und Hauen
weil Menschen so sind.

Das was du besessen
trifft nicht jeden Ton
zu schnell wird vergessen
man kennt vieles schon
und zwischen den Stühlen
bleibt nur freier Fall
das Spiel mit Gefühlen
ist über und all.
 
(aus: "Abgebogen", cenarius Verlag 2011)
 
 
 

 

 

 
Dirk Juschkat